Ameisenbekämpfung

Kammerjägerdienste in Ihrer Region!

Ameisen in der Wohnung.

  • Ameisenbefall erkennen | Schäden von Ameisenbefall

    Ameisen in freier Wildbahn sind außerordentlich nützlich. Wenn Ameisen indessen nahe von Menschen im Gebäude, Garten oder Appartmentbereich auftreten, sollten Maßnahmen hinsichtlich der Ameisenbekämpfung ergriffen werden. Wie Sie die ersten Anzeichen eines Ameisenbefalls richtig interpretieren und nach welchen Spuren in Häusern, Gärten oder Appartements Sie suchen müssen, lesen Sie hier.

    Es wird angenommen, dass Ameisen im Gegensatz zu anderen Insekten keinen enormen Schaden anrichten. Experten warnen gleichwohl davor, dass große Gemeinschaften gesundheitsschädlich sein können, weil Ameisen Infektionen verbreiten können, wenn sie mit Abwasser und Lebensmitteln in Kontakt kommen. Eine Ameisenbekämpfung ist bei starkem Befall somit ratsam.

    Es ist äußerst unangenehm, wenn Früchte und andere Lebensmittel von Insekten bedeckt sind. Genauso, wenn Ameisen gemeinschaftlich in der Zuckerdose vorzufinden sind oder über das geschnittene Brot krabbeln. Für die meisten ist sofort klar, die Ameise muss das Gebäude verlassen. Bei der Ameisenbekämpfung unterstützt Sie ein professioneller Schädlingsbekämpfer und Kammerjäger. Kontaktieren Sie hierfür unsere telefonische Kundenberatung.

  • Ameisenbekämpfung

    Ameisen sind allerdings außergewöhnlich nützliche Tiere, weil sie in der Natur die Rolle der Gesundheitspolizei spielen. Daher ist es nicht ratsam sofort zur Ameisenbekämpfung überzugehen. Leider haben sie ebenso einige Merkmale, die Hobbygärtnern das Leben schwer machen. Wie man mit Ameisen am besten verfährt oder überwacht, wenn sie nervig werden oder wie eine Ameisenbekämpfung durchzuführen ist, erfahren Sie von einem Schädlingsbekämpfer. Gerne können Sie hierfür die telefonische Kundenberatung kontaktieren.

    Um zu vermeiden, dass Ameisen ins Haus geraten, ist es wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, insbesondere im Sommer. Ameisen mögen alles, was süß und stärkehaltig ist. Es ist immer am besten leere Tiernahrungsschalen sofort zu reinigen, da Insekten hiervon auf magische Weise angezogen werden.

    Überprüfen Sie, ob sich Ameisennester in Ihren Töpfen befinden, da Ameisen sich gerne bei Blattläusen ansiedeln. Diese werden sogar von den Ameisen beschützt, damit sie in Zukunft den produzierten Honigtau essen können. Sie sollten undichte Fenster, Türen, Wände, Nähte und Risse in Ihrem Haus abdichten.

    Wenn Sie beispielsweise Honig oder Kuchen in der Küche offen stehen lassen, kommt höchstwahrscheinlich eine Gruppe Ameisen herein und versorgt sich mit Vorräten. Wenn Sie ein großartiges Buffet in der Küche vorfinden, werden die Truppen immer wieder zurückkommen. Spätestens dann ist eine Ameisenbekämpfung notwendig. Sie werden bald Hunderte weitere Ameisen ins Haus bringen. 

    Prävention ist daher das größte Anliegen. Was Ameisen überhaupt nicht mögen: saubere Böden und Arbeitsflächen, gut versiegelte Lebensmittel, Zimtpulver, Kaffeepulver, Lavendel, Zitronenschale, Essig, alkalische Mittel (wie Kreidepulver), Backpulver oder Gartenkalk. Prävention stellt somit die beste Art der Ameisenbekämpfung dar.

    Irgendwann beginnen die Ameisen, ihre Nester in den Topf zu transportieren. Dies können Sie daran erkennen, dass die Truppen ihre Puppen an den neuen Ort bringen. Wichtig ist, dass Sie auf den Abschluss des Umzugs warten.

    Dann ist es am besten, den Topf mit einer Schaufel aufzunehmen und an einen neuen Ort zu bringen. Bleiben Sie mindestens 30 Meter vom alten Nest entfernt, sonst kommen die Ameisen zurück. Hierdurch können Sie auf schonende und tierfreundliche Art selbstständig eine Ameisenbekämpfung durchführen. Sollten Sie Hilfe bei der Ameisenbekämpfung benötigen, wenden Sie sich an einen professionellen Schädlingsbekämpfer oder Kammerjäger.

Wie lange wohnen Ameisen schon auf unserem Planeten?

Ameisen zählen zu den Hautflüglern. Diese kleinen Insekten sind eine der ältesten Bewohner der Welt. Sie wohnen auf unserem Planeten über 130 Mio. Jahre. Es gibt mehr als 13.000 Ameisen Arten und ca. 200 davon kommen in Europa vor. Manche Ameisen wohnen sogar in subarktischen Zonen Sibiriens. Sie bilden Staaten, welche aus drei Kasten bestehen: Arbeiter, Königin und Männchen.

Wie alt werden Ameisen?

Die Lebenserwartung einer Ameise hängt von Art und Geschlecht ab. Männchen sterben normalerweise nach dem Hochzeitsflug. Die Arbeiterinnen leben zwei Jahre lang. Nur die Königin kann bis zu 25 Jahre alt werden. Wenn die Königin stirbt, werden keine Eier mehr gelegt.

Unser Kammerjägerdienst steht für Qualität und Zuverlässigkeit.
Zögern Sie also nicht, uns anzurufen.

Ihr freundlicher Beratungsservice.


Sehr geehrte Damen und Herren, unser kostenloser Huber Kammerjäger Beratungsservice steht Ihnen 24 Stunden an 7 Tagen zu Verfügung. Sie haben ein besonderes Anliegen oder möchten sich über einen Ungeziefer bzw. Schädling informieren, dann schicken Sie uns eine Nachricht per Kontaktformular. Ein Kammerjäger wird sich unmittelbar mit Ihnen in Verbindung setzen. Falls es ein Notfall ist, dann rufen Sie unsere kostenlose Service-Hotline an. Ein freundlicher Mitarbeiter informiert Sie gerne über Schädlingsbekämpfung und über Maßnahmen zur Bekämpfung des Ungeziefern.

Call Now Button0173 / 67 33 959